21.11.2017
     

Der Rexter/Protos bietet eine wirtschaftliche und solide Basis für alle die, die auf Vielseitigkeit und Qualität nicht verzichten wollen. Hohe Nutz- und Achslasten ermöglichen den Einsatz als universellen Geräteträger für den Ganzjahreseinsatz.
Das moderne Fahrerhaus ist mit einer Spitzenausstattung, wie z.B. verstellbarem Lenkrad, KlimaanlageOption), elektrischen Fensterhebern, beheizbaren Außenspiegeln, getönter Wärmeschutzverglasung und vielem anderen professionellen Equipment eines überzeugenden Arbeitsplatzes ausgestattet.
Der Rexter hat eine Breite von 1700mm und ist in den Gesamtgewichten von 5,5-6,6-7,5t erhältlich. Der Protos hat eine Breite von 2050mm und ist als 7,5tonner erhältlich.

Der Rexter oder der Protos ist in verschiedenen Ausführungen erhältlich und kann mit den vielseitigen Optionen, je nach Nutzung und Bedarf, ausgerüstet werden.
Selbstverständlich steht für den Rexter auch ein teil- oder vollhydrostatischer Antrieb zur Verfügung.


 
 

  


     

Alle wichtigen Karosserieteile
sind Feuerverzinkt.


Übersichtlich angeordnete Bedienelemente.

Mit dem Sicherheitskonzept RISE (Realized Impact Safety Evolution) entspricht der Cityjet bereits heute der neuen Richtlinie 2007/46 EG für Fahrzeuge der N1-Klassifizierung und bietet den optimalen Schutz für die Insassen.

 

EEV-Norm

Geringere Partikelwerte als Euro5

 

Alle ab sofort hergestellten PFAU Cityjet, Rexter & Protos erfüllen die freiwillige Abgasnorm EEV.

 

Dies gilt für jeden Motor, also für den 96 kW Antrieb sowie für die Versionen mit 107 kW  und 129 kW . Damit sind die Fahrzeuge im Segment von 5,5 bis 7,5 Tonnen der erste Lkw, der in allen Modellvarianten die strenge Schadstoffnorm erfüllt.

 

 

Die EEV-Norm (Enhanced Environmentally Friendly Vehicles) wurde bereits im Jahre 2000 eingeführt und hat ähnlich strenge Grenzwerte wie Euro5. Allerdings sind die Partikelwerte nochmals ca. 33% geringer als bei der Euro-Norm. Sie ist somit die aktuell anspruchsvollste europäische Emissionsrichtlinie für Nutzfahrzeuge.

 

Zwar ist die EEV-Norm keine Gesetzespflicht, allerdings wird es Anreize geben, diese Richtlinien einzuhalten. Ab Februar 2010 halten daher PFAU Cityjet, Rexter & Protos Fahrzeuge auch die Grenzwerte der EEV-Norm ein.


Zurück